HH-N2RS nicht benutzen aber die Diamond- AZ-504FX

Ich bin noch eine Antwort schuldig. Die HH-N2RS  taugt leider überhaupt nichts.

Allerdings hat der Magnetfuß einen PL- Anschluss. Und darauf kann man schön eine Diamond- AZ-504FX  befestigen.

Diese Antenne macht sehr gute Ergebnisse und ist besser als die JWX- Antenne, die ich bisher benutzt habe. Mit der  Diamond- AZ-504FX bin ich zur Zeit glücklich und sie passt auch super zu meinem Auto.

Yeasu redet mit dem Brandmeister Team

Yaesu scheint klar zu sein, dass ihre C4FM- Strategie für ewig nicht aufgeht und schaut über den Tellerrand …

Das heißt erstmal überhaupt nichts aber man geht sich nicht aus dem Weg und das finde ich persönlich schon mal gut.

 

Funkruf Sender am Start

Ich habe am Wochenende einen kleinen Funkruf- Sender in Betrieb genommen, dieser läuft auf den üblichen Funkruf- Frequenz: 439.9875 MHz.

Die Hardware ist der Raspager:

Als Software benutze ich Unipager:

Der Sender wird auch in der Dapnet- Karte  als “Personal” angezeigt:

Der Sender in der Praxis:

Alarm!!!! #dapnet #hamradio #amateurfunk

Ein Beitrag geteilt von JensW (@jensw2342) am

APRS und die QSY-Taste

APRS kann sehr viele Informationen über die Bake melden. Wetterdaten, Positionsdaten. Diese lassen sich aber weiter verarbeiten, ich kann nämlich die Baken der Funkamteure in der Nähe empfangen und sehen, auf welcher Frequenz sie QRV sind. Ich brauche dann nur noch die QSY- Taste zu drücken und kann den OM oder die YL direkt auf seiner Frequenz ansprechen:

Das gleiche gilt auch für Relais- Stationen, dessen Frequenz ich gerade nicht weiß. Über APRS bekomme ich die Information und brauche nur die QSY- Taste zu drücken:

Leider sind einige APRS- Digipeater falsch programmiert, so dass die Frequenz im falschen “Format” eingeben wurde. Dann funktioniert das mit der QSY Taste nicht mehr. Daher meine bitte an die APRS- Digi- Betreiber, die Frequenz bitte richtig zu formatieren.

Hier mal ein “negativ” Beispiel (es handelt sich hier zwar um ein BM Relais aber ggf. ist ja Analog via CTCSS möglich):

 

MMDVM_Dual_HS_HAT in Betrieb genommen

Am Wochenende habe ich den MMDVM Dual HS Hat in Betrieb genommen. Nach kleinen Anfangs- Schwierigkeiten (RX und TX- Offset) war doch die Freude groß als der Hotspot sehr zufriedenstellend läuft. Der Dual Hat ist als Relais konfiguriert und läuft im Testbetrieb im:

DMR Brandmeister Netz: TG 8 Zeitschlitz 1 – Cluster Niedersachsen Süd

DMR Brandmeister Netz: TG 8 Zeitschlitz 2 – Cluster Niedersachsen Ost

C4FM: YSF Reflektor DE Braunschweig.

 

 

 

Airspy Mini unter Fedora 28 installieren

Um Airspy unter Fedora 28 zum laufen zu bekommen sind einige Schritte notwendig:

dnf install libusb pkg-config gcc-c++ libusb-devel.x86_64 mingw64-libusbx.noarch mingw64-libusbx-static.noarch
wget https://github.com/airspy/airspyone_host/archive/master.zip
unzip master.zip
cd airspyone_host-master/
mkdir build
cd build/
cmake ../ -DINSTALL_UDEV_RULES=ON
make
make install
ldconfig
cp /usr/local/lib/* /usr/local/lib64
airspy_info

 

Jetzt sollte folgende Ausgabe kommen, wenn Ihr “airspy_info” eingebt:

airspy_lib_version: 1.0.9
Found AirSpy board 1
Board ID Number: 0 (AIRSPY)
Firmware Version: AirSpy MINI v1.0.0-rc9-0-ga56adfd 2016-06-12
Part ID Number: 0x6906002B 0x00000030
Serial Number: 0x04B46VC835348D0B
Supported sample rates:
6.000000 MSPS
3.000000 MSPS
Close board 1

 

Am Ende könnt ihr euch GQRX herunterladen (voher die Datei mit chmod +x ausführbar machen)

Dann sollte der Airspy angezeigt werden und ihr könnt loslegen.