Flarm to APRS

Flarm ist ein Anti- Kollisionssystem für Segel, Ultraleicht- Flugzeuge und Hubschrauber. Wie diese Daten sich auch ins APRS System integrieren lassen, schreib ich in diesem Beitrag.

APRS ist ein Automatic Packet Reporting System für Funkamateure. Beide Systeme sind dafür geeignet, Positionsdaten darzustellen. Für Flarm gibt es das Open Glider Netzwerk (kurz OGN). Kurzes Schaubild:

Das OGN basiert auf APRS. Die Daten werden auf 863MHz via SDR-Stick empfangen und an das Glider Netzwerke wie Glider Radar oder Glidertracker weiter gegeben.

Die Daten lassen sich aber auch in das APRS- Netz einspielen:

Dazu muss man ganz normal einen SDR-Stick nach der Installationsanleitung für das OGN installieren und später die Konfiguration der myplace.conf wie folgt bearbeiten:

RF:
{
FreqCorr = +1; # [ppm] "big" R820T sticks have 40-80ppm correction factors, measure it with gsm_scan
GSM: # for frequency calibration based on GSM signals
{ CenterFreq = 938.4; # [MHz] find the best GSM frequency with gsm_scan
Gain = 20.0; # [dB] RF input gain (beware that GSM signals are very strong !)
} ;
} ;
Position:
{ Latitude = +52.3218; # [deg] Antenna coordinates
Longitude = +10.5518; # [deg]
Altitude = 100; # [m] Altitude above sea leavel
GeoidSepar = 48; # [m] Geoid separation: FLARM transmits GPS altitude, APRS uses means Sea level altitude
} ;

APRS:
{
Call = "DD1ABC-1";
Server = "195.190.142.207:14580";
} ;

Danach einfach nur den Service (neu) starten, fertig:

sudo service rtlsdr-ogn start 

Regular expressions

Ist nicht gerade eins meiner Lieblingsthemen. Aber leider muss ich mich wieder damit beschäftigen.

Also machen wir uns das Leben etwas einfacher und setzen auf unserem Linux System einen Alias:

alias xp='regexp'

In der Datei steht dann:

##################################
abc… Letters
123… Digits
\d Any Digit
\D Any Non-digit character
. Any Character
. Period
[abc] Only a, b, or c
[^abc] Not a, b, nor c
[a-z] Characters a to z
[0-9] Numbers 0 to 9
\w Any Alphanumeric character
\W Any Non-alphanumeric character
{m} m Repetitions
{m,n} m to n Repetitions
* Zero or more repetitions
+ One or more repetitions
? Optional character
\s Any Whitespace
\S Any Non-whitespace character
^…$ Starts and ends
(…) Capture Group
(a(bc)) Capture Sub-group
(.*) Capture all
(abc|def) Matches abc or def
##################################

Weitere Links zum üben:

https://regexone.com/

https://danielfett.de/2006/03/20/regulaere-ausdruecke-tutorial/

http://www.regexe.de/

Pi-Star Automatischer WLAN- Reconnect

Mir ist aufgefallen, dass mein Pi-Zero mit Pi-Star Version 3.4.16 kein WLAN- Reconnect macht (ohne Reboot).

Es fehlt die Datei ifupdown.sh im Verzeichnis: /etc/ifplugd/action.d

Wer also die Datei nicht in dem Verzeichnis hat macht:

rpi-rw 
sudo su
cd /etc/ifplugd/action.d
cp /etc/wpa_supplicant/ifupdown.sh .
reboot -n

Danach sollte beim verlieren der WLAN-Verbindung das WLAN wieder automatisch connecten (wenn das WLAN wieder in Reichweite ist).

Kann man so machen :D

Unzufrieden mit 70cm UKW- Reichweite

Man sollte eigentlich meinen, dass man mit 5W und einer Diamond X-30 auf dem Balkon (in ca 2,5m Höhe), die ganze Stadt abdecken kann.

Vor allem, dass man zum 12km entfernten Relais kommt. Doch die Theorie spricht andere Bände:

Grossübersicht Reichweite DG7ABL mit 5W und X30. (Tool von VE2DE)

Beim genaueren hinsehen fällt aber auf, dass ab einem gewissen Punkt schluss ist:

Am Relais kommt dann theoretisch nichts mehr an:

Selbst mit 50 Watt sieht die Situation nicht besser aus:

Wie sieht die Praxis denn jetzt wirklich aus? Die theoretische Berechnung stimmt mit einem Mobil- Reichweiten- Test überein. Meine Simplex -Reichweite reicht wirklich nur von Norden bois Süden von Meine bis zum Kreuz Ölper und von Westen nach Osten von kurz hinter Peine bis kurz vor dem Kreuz Königslutter.

Gottseidank sind die meisten Relais- Funkstellen auf erhobenen Standorten, so daß sie doch noch erreichbar sind, selbst, wenn es theoretisch nicht mehr möglich wäre. Daher ist um so wichtiger, die Relais- Standorte zu erhalten.